Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘FC Bayern’

Pep Guardiola, ein Trainer von Weltformat, beim FC Bayern München, der aus der letzten Saison das Optimum herausgeholt hat, am sportlichen Gipfel angekommen ist. Was soll Pep also noch besser machen, fragen sich einige. Was will er bei den Bayern überhaupt, granteln andere. Doch in dieser Situation kann nur einer die Münchener weiterbringen: Guardiola. (mehr …)

Advertisements

Read Full Post »

Wo befindet sich ein Fußballer, der in den letzten fünf Jahren acht nationale Titel, vier Deutsche Meisterschaften und vier DFB-Pokalsiege, gewonnen hat? In der Nationalmannschaft? Auf jeden Fall in der Bundesliga unter den Top-Vereinen? Das wäre anzunehmen, doch der, vom dem hier die Rede ist, ist vereinslos: Torhüter Michael Rensing.

Geduldig wartete der gebürtige Lingener hinter Übertorwart Oliver Kahn auf seine Chance. Selbst als Kahn wider Erwarten seinen Vertrag noch einmal beim FC Bayern verlängerte, setzte sich Rensing erneut auf die Ersatzbank. Als dann Kahn ging, sollte sein Stern aufgehen. Doch wie soll jemand dem Vergleich mit Oliver Kahn standhalten können?

Dass ein junger, aufstrebender Torwart Fehler macht, ist klar. Dass er seine Zeit braucht, um zu reifen, liegt ebenfalls auf der Hand. Dass diese Zeit eigentlich niemand beim FC Bayern bekommt, ist allerdings auch kein Geheimnis. So kam es, wie es kommen musste. Rensing machte Fehler, wurde mit Kahn verglichen und gescholten, machte weitere Fehler und wurde letztendlich durch Hans-Jörg Butt verdrängt.

Heute ist Rensing vereinslos. Den Vergleich David gegen Goliath konnte der Newcomer nicht gewinnen. Dass aber jemand wie Uli Hoeneß, nun wahrlich kein Fußballnovize, dies nicht hat kommen sehen, ist einer der seltenen Fehler des jetzigen FCB-Präsidenten. Oder hat er Rensing wissentlich geopfert?

Die Frage ist, ob nicht jeder andere Torhüter auch an der Kahn-Nachfolge gescheitert wäre. Wen hätten die Bayern seinerzeit verpflichten können, der dem Kahn-Vergleich standgehalten hätte? War es also gar nicht anders möglich, als dass ein direkter Nachfolger scheitert und der Nachfolger des Nachfolgers neuer Torhüter bei den Bayern wird? Butt ist sicherlich kein zweiter Kahn, mit dem Welttorhüter wurde er dennoch nie verglichen. Daran scheiterte die Karriere des Michael Rensing.

Read Full Post »

Was für ein Spiel! Was für ein Sieg! Was für ein Kommentator!?! Gemeint ist Marcel Reif, der die Begegnung Bayern München gegen Manchester United auf Sky kommentierte. Ein Beispiel: „Giggs, Scholes und Neville – beide auf dem Platz“. Entweder war dies ein kleines Ratespiel, wer von den dreien grad nicht auf dem Platz ist, dann fehlte aber die Auflösung oder es handelt sich um die drei lustigen Zwei.

Einen der dreien ehrte Reif mit einem besonderen Satz. Ryan Giggs sei ein Vorbild für jüngere Spieler in der Kabine. Wie ist das gemeint? Ist Giggs Platz stets aufgeräumt? Geht er sparsam mit dem Duschgel um? Putzt er vielleicht seine Fußballschuhe selbst? Für einen Fußballer gibt es eigentlich nur noch ein schlimmeres Lob, nämlich wenn ihm nachgesagt wird, er sei ein Vorbild auf der Ersatzbank.

Den Siegtreffer hat sich Ivica Olic redlich verdient. Keiner hat jemals zuvor den gegnerischen Torwart in einem Spiel so oft angerannt wie er. Kein Lob gibt es für die Bildregie. Bei Mario Gomez Chance kurz vor Schluss wurde lieber die Tafel mit der Nachspielzeit präsentiert. Bei Flanken von Bayerns rechter Seite wurde gerne die Seitenkamera hinter dem Spieler eingesetzt, wodurch die Perspektive der Fluglinie des Balls verzerrt dargestellt wurde. Großaufnahmen bei einem Dribbling sind wenig erhellend, denn der Fernsehzuschauer erkennt nicht, wohin der Ball hätte gespielt werden können, bevor das Dribbling – meistens durch ein Foul – beendet wird.

Also: Die Bildregie muss zu-, die Bayern eine Schippe drauflegen, um weiterzukommen und Marcel Reif muss nur mal bis drei zählen. Ansonsten ist er aber ein Vorbild für alle in der (Sprecher-)Kabine.

Read Full Post »