Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Twitter’

Die beste Absicht nützt nichts, wenn sie mit Naivität einhergeht. Diese Kombination ist der Grund dafür, dass ein Schwimmbad in Schwäbisch Gmünd nach dem Schauspieler Bud Spencer benannt wird. Und auch nur deshalb, weil die Stadtoberen nicht gewillt sind, den eigentlichen Willen des Volkes umzusetzen. Das hat nämlich über eine von der Stadt iniitierten Facebook-Abstimmung entschieden, dass ein neu gebauter Tunnel den Namen des Film-Haudegens tragen soll. Den Bud-Spencer-Tunnel wird es in Schwäbisch Gmünd aber nicht geben. (mehr …)

Advertisements

Read Full Post »

Der Spagat zwischen Online- und Printwelt sieht bei der Welt Kompakt so aus, dass auf Seite 1 die Tweets des Tages stehen, über Barcodes oder Kurzlinks der Leser weitere Online-Informationen zu Artikeln erhält und in der Rubrik „Internet“ eine Auswahl an Postings, weiteren Tweets und – total traditionell – Leserbriefe stehen. Verdammt viel Internet auf gedrucktem Papier.

Damit aber nicht genug. Der Leser der Welt Kompakt erhält auch das Angebot, mit der Redaktion über Twitter in Kontakt zu treten. Als ich diese Möglichkeit das erste Mal sah, viel mir auf, dass viele Redakteurinnen den Leser zum Online-Zwitschern einluden. Beim zweiten Mal habe ich mir dann gedacht, dass dies kein Zufall sein kann. In der Ausgabe vom 9. Dezember 2009 gab es sieben Angebote, mit der Redaktion zu twittern, sechs von Redakteurinnen.

Zufall oder Absicht? Laut einer Umfrage sind zwei von drei deutschsprachigen Twitter-Usern männlich. Das Gezwitscher scheint also eher das so genannte starke Geschlecht anzuziehen. Und wovon fühlt es sich noch angezogen? Klar, vom vermeintlich schwachen Geschlecht. Bei der Einladung einer Frau zum lockeren (anonymen) Plaudern, wird so mancher schwach.

Hinzu kommt, dass überregionale Zeitungen laut einer Erhebung des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger überwiegend von Männern gelesen werden. Es ist kaum vorstellbar, dass die Welt Kompakt diese Fakten nicht kennt und nicht für ihre Zwecke nutzen würde.

Das Impressum der Welt Kompakt zählt übrigens fünfzehn Redakteure und nur drei Redakteurinnen auf. Die zwitschernden Kollegen(innen) sind nicht darunter. Vielleicht ist der Anteil der Frauen unter den freien Journalisten der Welt Kompakt aber so hoch, dass es wirklich nur ein Mann ins Twitter-Team schafft. Gut für die Welt Kompakt, gut für ihre Kundenansprache.

Read Full Post »